25 Jahre · Jubiläum

Unglaublich, ein Vierteljahrhundert Firmengeschichte!!!

Blicken Sie mit uns zurück auf die letzten 24 Jahre unseres Bestehens und erfahren Sie einige witzige Anekdoten, wegweisende Momente, prägende Meilensteine und weitere interessante Geschichten rund um die Salamander Naturgarten AG.

1998 – Das Gründungsjahr
1999 – Erste Gartenumgestaltungen
2000 – «Salamander Natur- & Individualgärten»
2001 – Der erste Schwimmteich wird gebaut
2002 – In Love with Trockenmauern!
2003 – Back to the Roots
2004 – Land(rover) in Sicht
2005 – Natürlich Wasser
2006 – Ein Jahr des Wandels
2007 – Das erste Grossprojekt
2008 – 10 Jahre Salamander!
2009 – Headquarter in Schönenwerd (SO)
2010 – Ein Holzbecken im Wasser…?
2011 – Eine Hommage ans Wasser
2012 – Naturspielplatz
2013 – Massgeschneidert
2014 – Pflanzen im Fokus
2015 – Schweizweit unterwegs
2016 – Beitrag zur Biodiversität
2017 – «Hariyo Freiraumgestaltung GmbH»
2018 – Öffentliches Badevergnügen
2019 – Salamander Showgarten
2020 – Ausgezeichnete Gärten
2021 – Das 100. Naturbad
2022 – Lust auf mehr

 

2022 – Lust auf mehr

Schon bald 25 Jahre und noch immer Lust auf Garten!

Salamander Naturgarten AG zählt heute 34 Mitarbeiter*innen und gehört zu den renommiertesten Naturgartenbetrieben in der Schweiz.
Wir bleiben dran, auch wenn im Sommer 2023 jetzt erst Mal gebührend gefeiert wird
– unser 25 Jahr Jubiläum!!!

 

2021 – Das 100. Naturbad

Im Frühjahr 2021 baut Salamander die 100. Naturbadeanlage – und was für eine! Ein naturnaher Schwimmteich mit einem Holzbecken mit den stolzen Innenmassen 23 x 8 m! Schon jetzt freuen wir uns darauf, wenn unser Hausfotograf Benedikt Dittli die Anlage nächstes Jahr fotografieren darf. Sie dürfen gespannt sein…

Auch die Bilder oben stehen sinnbildlich für das Jahr 2021. Denn ob Schwimmteich, Biopool oder Naturpool – Salamander weitet seine Expertise im Bereich Naturbadeanlagen weiter aus. Auch der Schwimmteich-Eigenbausatz wird vorangetrieben. So finden im Showgarten zahlreiche Workshops statt und die Schwimmteichprojekte werden teils beratend begleitet, der Bau teilweise aber auch komplett von Salamander übernommen – je nach Wunsch & Bedürfnis der Kundschaft.

Da sich die beiden Gründer aus der operativen Geschäftsleitung zurückziehen, übernimmt Andreas Dössegger per Ende 2021 die Geschäftsführung der Salamander Naturgarten AG. (Mehr Infos)

 

2020 – Ausgezeichnete Gärten

Dieser traumhaft schöne, im Jahr 2020 gebaute Naturgarten wurde durch den Callwey-Verlag als einer der «50 schönsten Gärten» ausgezeichnet.
Referenz: Naturnah · ein Bad in der Biodiversität

Der Wettbewerb zählt zu den wichtigsten Branchenevents und sucht jeweils «die besten von Landschaftsarchitekten / Garten- und Landschaftsbauern gestalteten Privatgärten im deutschsprachigen Raum». Mittlerweile sind bereits 7 Gärten, welche wir für unsere Kundschaft planen und gestalten durften, prämiert und im Jahrbuch der schönsten Gärten publiziert worden. Hier nochmals die weiteren sechs Preisträger aus den Jahren 2020/21/22 in einer Galerie aufgereiht…

Alle diese Gärten wurden übrigens von unserem Lieblingsfotografen Benedikt Dittli porträtiert. Danke vielmals, dass unsere Gärten von dir immer so perfekt in Szene gesetzt werden!

2020 wurden insgesamt 26 (!) Naturbadeanlagen erstellt – damit gehört Salamander zu den Betrieben, welche in der Schweiz am meisten Naturbadeanlagen bauen!

 

 

2019 – Salamander Showgarten

Salamander Naturgarten AG beschliesst, an ihrem Hauptsitz in Schönenwerd (SO) eine Musteranlage zu erstellen. Dazu gehört ein Schwimmteich mit Holzbecken, ein moderner Biopool, diverse Natursteinmauern, Beleuchtungskonzepte und einheimische Bepflanzungen. Der Showgarten wird im Frühling 2019 eröffnet und stösst auf grosses Interesse. Seither findet während der Saison einmal im Monat ein Showgartentag statt, an dem alle Naturgarteninteressierte spontan vorbeischauen und sich vor Ort inspirieren und beraten lassen können.

Um die beiden Naturbäder ausgiebig zu testen, darf auch ein Sprung ins kühle Nass nicht fehlen! 😉

 

Der Schwimmteich wurde übrigens mit dem selbst entwickelten, modularen Schwimmteich-Bausatz erstellt, welches kurz darauf mit dem renommierten Callwey Award ausgezeichnet wird.

 

2018 – Öffentliches Badevergnügen

Im Juni 2018 erfolgt der Spatenstich für das erste öffentliche Grossprojekt von Salamander – der «Lai da Padnal», ein Badesee in Ftan (GR)!
Diesem Meilenstein-Projekt im malerischen Unterengadin geht eine längere Planungs- & Projektierungphase voraus. Gemeinsam mit dem federführenden Verein Pro Ftan werden diverse Infoabende durchgeführt, um die Bevölkerung zu sensibilisieren und vom Mehrwert dieses Badesees zu überzeugen. Auch wird ein Crowdfunding errichtet, um fehlende finanzielle Mittel zu beschaffen. Unser Partnerunternehmen Hariyo GmbH wird 2017 dann schliesslich mit der Planung und Ausarbeitung dieses Projekts beauftragt und Salamander ist für die Bauausführung zuständig, die im Sommer 2018 innert zwei Monaten über die Bühne geht.

Der Badesee misst nun eine maximale Wassertiefe von 2.30 m und ein Gesamtwasservolumen von ca. 1’300 m³ (bei Höchststand).

 

 

2017 – «Hariyo Freiraumgestaltung GmbH»

Im Jahr 2017 gründen Anja und Michael Gut eine unabhängige Planungsfirma – Hariyo Freiraumgestaltung GmbH. Die beiden Unternehmen arbeiten bis heute eng zusammen. Ein gutes Beispiel dieser Zusammenarbeit bildet das von Hariyo geplante und von Salamander ausgeführte Projekt eines grossen, privaten Badesees in der Region «Mille Étangs» in Frankreich.

 

Andreas Dössegger – unser heutiger Geschäftsführer – absolviert im Rahmen seiner Ausbildung zum Gartenbautechniker ein Praktikum bei Salamander Naturgarten AG.

 

 

 

 

 

 

2016 – Beitrag zur Biodiversität

Was ein Naturgarten zur Förderung der Artenvielfalt beitragen kann, zeigen diese eindrücklichen Aufnahmen unserer Kundschaft eines 2016 erbauten Naturgartens mit Schwimmteich. Dieser erschien übrigens auch im Bioterra-Artikel «Artenvielfalt im Naturgarten».

Aus der GmbH mit dem Namen Salamander Naturgartengestaltung GmbH entsteht nun die Aktiengesellschaft mit dem heutigen Namen «Salamander Naturgarten AG».

 

2015 – Schweizweit unterwegs

Die Weiterempfehlungen zufriedener Kundschaft und insbesondere die massgeschneiderte Planung der Naturgartenanlagen mit aussagekräftigen Visualisierungen führen dazu, dass die Firma mittlerweile in der ganzen Schweiz tätig ist. Ein schönes Beispiel ist diese im 2015 realisierte Schwimmteichanlage mit schöner Aussicht auf den Lago Maggiore (TI).

Erstmals in der Geschichte von Salamander zählt die Firma übrigens mehr als 20 Mitarbeiter*innen.

 

2014 – Pflanzen im Fokus

Die gartenbaulichen Umgestaltungen bilden den Rahmen und die Leinwand für die wahren Künstler im Garten – die Pflanzen! Einzigartige Naturgartengestaltungen bedürfen individuell komponierter Bepflanzungslösungen. Salamander meistert diese Disziplin immer besser, dank professioneller Pflanzplanung und einer unerschöpflichen «Pflanzenleidenschaft».

Übrigens haben wir ganz frisch eine interessante, neue Stelle geschaffen – ein Traumjob für alle Pflanzenprofis da draussen, die diese Leidenschaft mit uns teilen:
Pflanzenspezialist*in und Berater*in Gartenpflege (80-100%)

Und falls Sie gerne mehr über unsere liebsten heimischen Naturgartenpflanzen erfahren möchten – die haben wir Ihnen ja im letzjährigen Adventskalender vorgestellt… 😉

 

2013 –  Massgeschneidert

Individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Naturgartenanlagen werden je länger je mehr zum Markenzeichen von Salamander. Von Beginn an wird im intensiven Austausch mit der Kundschaft genau geklärt, was die Ansprüche, Wünsche und Bedürfnisse an den zukünftigen Garten sind. Diese enge Zusammenarbeit in der Planung führt unweigerlich zu einmaligen und unvergleichlichen Projekten, welche alle Beteiligten begeistern. So können auch ganz spezielle Formen entstehen — wie das achteckige Schwimmteichbecken in diesem schönen Badegarten, welcher im Jahr 2013 realisiert und zusammen mit der Kundschaft eingeweiht wurde.

 

2012 – Naturspielplatz

 

Dank der stetigen Weiterentwicklung etabliert sich Salamander als spezialisierte und zertifizierte Firma im Naturgartenbau. Im 2012 kann mit einer grösseren naturnahen Pausen- & Spielanlage bei einem Kindergarten erstmals ein öffentliches Projekt realisiert werden. Dessen Höhepunkt bildet der Bautag mit vielen freiwilligen Helfer*innen, Lehrpersonen und Eltern.

Im selben Jahr schliesst auch unser erster Lernender Tobias Honegger seine Ausbildung mit Bravour ab.

 

2011 – Eine Hommage ans Wasser

«Das Prinzip aller Dinge ist Wasser; aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück.»
—  Thales von Milet (griech. Naturphilosoph, um 625-545 v. Chr.)

 

Wasseranlagen sind zur Passion der Salamander Naturgarten AG geworden. Immer mehr der Gartenanlagen beinhalten aufwändige Wasserlemente und Salamander macht sich auch überregional einen Namen als Spezialist im Bau von Wasseranlagen.

Die Firma wächst munter weiter und zählt mittlerweile 15 Mitarbeiter*innen.

 

2010 – Ein Holzbecken im Wasser…?

Nachdem sich Caspar Zimmermann und Michael Gut beim Besuch eines Schwimmteichbauers im Südtirol inspirieren liessen, entsteht ihr erster Schwimmteich mit einem Holzbecken. Niemand kann sich damals vorstellen, dass dieses Projekt praktisch der Grundstein darstellt für ihre Bauweise von Schwimmteichen mit Holzbecken. Was schlussendlich dazu führt, dass ein paar Jahre später ein eigenes modulares Eigenbausystem für Schwimmteiche entwickelt wird.

Dieser schöne Badegarten ist das erste Projekt von Salamander Naturgarten AG, dessen Schwimmteich mit einem Holzbecken erstellt wurde.

 

2009 – Headquarter in Schönenwerd (SO)

Dank dem erfreulichen Geschäftsgang in den letzten Jahren konnte die Firma etwas Eigenkapital ansparen. Dies erweist sich 2009 als äusserst wertvoll, als der bestehende Werkhof und das Büro in Däniken wegen Eigenbedarf vom Vermieter gekündigt wird. Innerhalb eines halben Jahres muss somit ein neuer Werkhof her, der in der Liegenschaft in Schönenwerd gefunden wird, wo die Firma auch heute noch ihren Hauptsitz hat. Da die Liegenschaft im Hochwasser 2007 sehr stark gelitten hatte, kann der Werkhof relativ kostengünstig erworben werden. Stück für Stück wird er neu ausgebaut.

Im selben Jahr übernimmt der erfahrene Gartenprofi Michael Suter die neu geschaffene Stelle als Bereichsleiter Gartenpflege. Er war jahrelang selbstständig tätig und bringt einen grossen Kundenstamm mit in die Firma. Nicht zuletzt dank seiner grossen Fachkompetenz wächst die Pflegeabteilung ab 2009 kontinuierlich an und Michael Suter wird schon bald Mitglied der Geschäftsleitung.

2009 startet auch der erste Lernende die Ausbildung bei Salamander – Tobias Honegger, der auch heute noch in der Firma arbeitet. Châpeau!

Im 2009 wird der Apothekergarten gebaut, der vom Fotografen Benedikt Dittli professionell porträtiert wird und als erste Referenzanlage den Weg auf unsere Website findet – natürlich mit einem Schwimmteich.

 

2008 – 10 Jahre Salamander!

Die Firma feiert das 10-jährige Jubiläum und ist mittlerweile etabliert am Markt. Es werden nun immer wieder spannende und komplexe Gartenumgestaltungen durchgeführt, die individuell geplant und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Die beiden Brüder bauen nicht mehr in gleichem Masse aktiv an den Gärten handwerklich mit. Denn Michael Gut ist ab diesem Jahr nur noch im Büro tätig und Caspar Zimmermann zeichnet sich für die Bauführung der mittlerweile drei Ausführungsteams verantwortlich.

Das Team hat nun insgesamt eine Grösse von 9 Mitarbeiter*innen und einen starken Zusammenhalt, der bei dem jährlich durchgeführten Betriebsausflug zusätzlich gestärkt wird.

Im 2008 wird auch die Pflegeabteilung kontinuierlich aufgebaut. Denn je mehr Gärten gebaut werden, desto mehr steigt nun auch die Nachfrage nach Pflegedienstleistungen. Es fehlen aber im Moment noch die Ressourcen und das Fachpersonal für den Ausbau der Pflegeabteilung. Trotzdem werden bereits die ersten Jahrespflegeverträge abgeschlossen.

 

2007 – Das erste Grossprojekt

Durch das neu geschaffene Angebot einer professionellen Planungsabteilung nimmt die Präsenz auf dem Markt der Gartenbauer stetig zu. Auch dank der neu gestalteten Webseite, die nun online geht. So kommt es zu einer weiteren Premiere: die Firma kann erstmals ein grösseres Gartenprojekt bei einem Privatgarten ausführen, dessen Umbau über mehrere Monate Arbeit generiert. Bei dieser Baustelle wird auch der erste Biopool gebaut – als Umbau eines bestehenden, konventionellen Swimmingpools. Ein Biopool hat übrigens die Vorteile, dass sein Wasser ohne jegliche chemischen Zusätze auskommt und somit vitaler & hautfreundlicher ist und nicht jährlich gewechselt werden muss.

 

2006 – Ein Jahr des Wandels

Das Jahr 2006 hält viele Neuerungen und einen richtiggehenden Wandel bereit. Die Sparte des Naturbäder-Baus wird immer wichtiger für die Firma, was zu weiteren umgesetzten Schwimmteichprojekten führt. Es folgt die Gründung der «Salamander Naturgartengestaltung GmbH», eine Aufstockung der Fahrzeugflotte und die Anstellung des bisher langjährigsten Mitarbeiters Manuel Gisiger… (Gratulation & Herzlichen Dank für deine Treue an dieser Stelle 😉)

Ein weiterer, bedeutender Schritt ist die Professionalisierung der Planung zusammen mit Anja Gut – der eigentliche Startschuss zur hauseigenen Planungsabteilung!

 

2005 – Natürlich Wasser

Die gartenbaulichen Arbeiten werden umfangreicher und anspruchsvoller. Die Firma setzt den Fokus vermehrt auf aufwändige Wasseranlagen und natürliche Badegewässer. Sie investiert in diesem Bereich ins Marketing und in die Ausbildung und macht sich so langsam einen Namen für Gartengestaltungen mit Wasser. Auch ein weiterer Schwimmteich kann gebaut werden.

Die Freelancer – Stellen können in Festanstellungen umgewandelt werden und die Firma zählt per Ende 2005 wieder fünf Mitarbeiter. Noch im selben Jahr erhält die Firma erstmalig die Zertifizierung als Bioterra Naturgarten-Fachbetrieb (damals noch VNG «Verband Natur Garten»).

 

2004 – Land(rover) in Sicht

Die Firma ist nun wieder eine Kollektivgesellschaft mit dem Namen «Salamander Naturgartengestaltung» und führt vermehrt Naturgarten – Projekte mit gartenbaulichen Arbeiten aus. Die junge Firma macht sich zunehmend einen Namen als Partner für naturnahe Gestaltungen mit Hand und Herz und vertieft ihr Fachwissen im Naturgartenbereich. Aus diesem Grund wächst die Firma langsam wieder, so dass vermehrt ins Inventar investiert werden kann – z.B. mit dem Kauf eines eigenen Kompaktbaggers oder des legendären Firmen-Landrovers. Durch das Jahr hindurch werden vereinzelt Freelancer auf Stundenlohnbasis angestellt, so dass die Firma auch grössere Projekte bewältigen kann.

Im 2004 wurde auch dieses prächtige Weidenhaus gebaut, das rund 5m hoch wurde. 😉

 

2003 – Back to the Roots

Mit dem bis heute nur leicht veränderten, unverkennbaren Logo im Rücken, besinnen sich die beiden Brüder auf ihre Anfänge zurück. Dank dem Fachwissen von Caspar als Forstwart, können vermehrt anspruchsvolle Holzerei-Arbeiten durchgeführt werden. Es wird nun auch planerisch gearbeitet und ein erster Grundrissplan für eine Gartenumgestaltung entsteht. Noch geschieht dies alles analog und Michael Gut zeichnet die Pläne.

Mit dem privaten Umzug der beiden Familien nach Däniken (SO) erhält auch die Firma gleich nebenan einen neuen Standort. An der lokalen Gewerbeaustellung gestalten die beiden im November 2003 einen Showgarten, welcher auf grossen Anklang stösst. Es können wertvolle Aufträge für das folgende Frühjahr akquiriert werden. Im selben Jahr gibt es zudem einen Wechsel der Unternehmensform.

 

2002 – In Love with Trockenmauern!

Im Frühjahr 2002 wird die erste grosse Stützmauer im Trockenmauerbau gebaut. Verwendet wird dafür ein Jura-Kalkstein aus Frick. Bis heute hat Salamander Naturgarten AG hochgerechnet zwischen 2000 – 3000m² Trockenmauerwerk verbaut und ungefähr 150 Naturbäder realisiert.

Damals ist es eine strenge und schwierige Zeit für die junge Firma. Im Sommer kommt Caspar Zimmermann aus Kanada zurück und wird wieder in der Firma angestellt. Auf Ende Jahr wird entschieden, die Firma wieder zu verkleinern, so dass nur noch die beiden Brüder zusammen arbeiten.

 

2001 – Der erste Schwimmteich wird gebaut

Die Firma zählt nun 5 Mitarbeiter und es kommt der erste grössere Auftrag zustande – ein grosser Teich!
Schon hier zeigt sich die Passion für Wasseranlagen.

Bald darauf darf die junge Firma den ersten Schwimmteich erstellen, ein Umbau eines bestehenden Teiches. Wer hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass dieses Produkt einmal so prägend sein würde für die Firma.

 

2000– «Salamander Natur- & Individualgärten»

Caspar Zimmermann verlässt die Firma, um nach Kanada auszuwandern und die erste grosse Investition in einen Geländewagen mit Anhänger wird getätigt. Aufträge werden zuerst noch mit Freelancern durchgeführt, später stellt Michael Gut erstmalig einen Mitarbeiter fest ein – ein Freund von Caspar Zimmermann aus der gemeinsamen Lehrzeit. Da kurz darauf noch eine weitere Festanstellung dazukommt, zählt die Firma nun 3 Mitarbeiter.

Im Sommer 2000 schliesst sich Michael mit einem Kollegen aus der gemeinsamen Lehrzeit zusammen. Beide haben zu diesem Zeitpunkt eine Einzelfirma und fusionieren diese zu einer Kollektivgesellschaft mit dem Namen «Salamander Natur- und Individualgärten».

Mit diesem Schritt hat die Firma bereits eine beachtliche Grösse von 6 Mitarbeitern. Leider funktioniert die Zusammenarbeit nicht wie gewünscht und Michael führt die Firma wieder als Einzelfirma weiter.

 

1999 – Erste Gartenumgestaltungen

Unter dem Namen Greenforce führen die beiden Brüder erstmals selbstständige, gartenbauliche Arbeiten bei einem Freund in Italien aus.

Der erste Werkhof wird bezogen – ein kleiner Schuppen zur Untermiete bei einem Holzbauer in Holzrüti (AG). Die Firma verfügt noch nicht mal über ein eigenes Fahrzeug. Für Aufträge wird der Geländewagen der Mutter ausgeliehen und ein Anhänger dazugemietet. Ab Sommer 1999 verlässt Caspar Zimmermann das Unternehmen und Michael Zimmermann macht als Einzelfirma weiter.

1998 – Das Gründungsjahr

1998 gründeten die beiden Brüder Caspar Zimmermann (gelernter Forstwart, damals 22) & Michael Zimmermann (gelernter Landschaftsgärtner, damals 20) eine Kollektiv-Gesellschaft mit dem Zweck, selbstständig Arbeiten im Forst- und Gartenbau ausführen zu können.

Dies war die Geburtsstunde der gemeinsamen unternehmerischen Tätigkeit. Ein Akkord-Auftrag für Holzerei war der erste Kundenauftrag!