Schwimmteich mitten in Zürich

Die Herausforderung war gross. Mitten im Herzen der Stadt Zürich sollte ein Schwimmteich entstehen. Kaum einer mag heute glauben, dass sich mitten in der Stadt hinter dem Haus dieses Naturparadies befindet. Die Anforderungen der Bauherrschaft waren dabei ziemlich klar, gewünscht wurde ein Badeteich, welcher ganzjährig genutzt werden kann, da die im Hause vorhandene Sauna auch im Winter rege benutzt wird. Weiter sollte der Schwimmteich einen Spielbereich für die Kinder aufweisen und genügend gross sein, weil die Bauherrschaft oftmals grössere Feste am Schwimmteich feiern wollte. Nach einem detaillierten Bedürfnisanalyse und einem Ausmass vor Ort, konnten wir der Bauherrschaft im Herbst 2012 den Entwurf präsentieren:

 

Der Schwimmteich wurde nach dem Prinzip eines Stillgewässers der Kategorie 2 gebaut. Für die Kundschaft war es sehr wichtig, dass mit einheimischen Pflanzen gearbeitet werden konnte und sie ein Badegewässer bekommen, bei welchem die Pflanzen üppig und gesund wachsen. Wie bei allen Schwimmteichen der Kategorie 1 + 2 bilden dabei die Unterwasserpflanzen einen äusserst wichtigen Bestandteil für die Funktionalität der Wasserreinigung. Der Schwimmteich hat eine Tiefe von 250cm und eine Gesamtwasserfläche von rund 100m², der Schwimmbereich beträgt dabei 3.5 x 9m. Ein doppelter Boden wirkt dabei im Schwimmbereich als Sedimentationsfalle und ermöglicht es, auf einer Tiefe von 150cm zu stehen. Markant erhebt sich eine Trockenmauer aus Leventina Gneis Mauersteinen aus dem Teich und bildet so einen Abschluss gegen die Grenze. Die Mauer kommt dabei auch als Sprungmöglichkeit, als Liegefläche zum Aufwärmen und als Sitzgelegenheit zum Einsatz. Als Abgrenzung des Schwimmbereiches gegen die Regenerationsflächen kam ein einheimisches Weisstannenholz zum Einsatz. Ein grosses Augenmerk wurde bei der Gestaltung darauf gelegt, dass der Schwimmteich für die Kinder so sicher wie möglich gebaut wurde. Eine durchgehende 1m breite Uferzone verhindert ein direktes Hereinfallen in das tiefe Wasser. Der Steg, welcher zum Holzdeck und Teicheinstieg führt wurde dabei separat mit einem Tor gesichert.

Eine grosse Herausforderung war neben dem schwierigen Zufahrtsbedingungen auch die Tatsache, dass als  Mitbewohner des Hauses ein sehr grosser und schwerer ungarischer Hirtenhund – Rüde, nicht davon abgehalten werden konnte, von Zeit zu Zeit die Uferpartien des Schwimmteiches zu betreten. Jeder der Schwimmteich als Stillgewässer ausgestaltet weiss, dass ein „umpflügen“ der Pflanzzonen auf keinen Fall erwünschenswert ist. Aus diesem Grund wurde ein spezieller armierter Schichtaufbau des Pflanzensubstrates entwickelt, welcher eine Begehung durch den Hund ermöglichte. In  einer Testfläche wurde dabei die Eignung gleich direkt mit dem Hund geprüft.

Der Schwimmteich wird rege genutzt und dies von allen Familienmitgliedern und zu jeder Jahreszeit. Für jeder Gartenbenützer ein rundum gelungenes Gartenprojekt.

 

Mit einem guten Glas Wein am Schwimmteich, lässt sich dieser noch besser geniessen!